Zimmerer/Zimmerin

Der Zimmerer von heute ist nicht nur Experte für alle Holzarbeiten, sondern auch für Kunststoffe und Metalle. Seine Fertigkeiten zeigen sich an ausgeklügelten Holzkonstruktionen, Dachkonstruktionen und überall dort, wo mit Holzbindern große Spannweiten überbrückt werden. Zimmerer sind talentierte Rechner und sie sind versiert im räumlichen Denken. Modernes, hochpräzises technisches Gerät hilft bei handwerklicher Maßarbeit.

Verdienst und Karriere

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsorte: Bauindustriebetrieb, Ausbildungszentrum, Berufsschule
  • Verdienst als Azubi: 800–1.500 Euro
  • Verdienst als Facharbeiter: 2.600 Euro
  • Karrierechancen: Spezial-Facharbeiter, Werkpolier, Geprüfter Polier,  Bautechniker, Bauunternehmer, Bauingenieur (Bachelor/Master)

Voraussetzungen

Der Beruf des Zimmerers setzt unterschiedliche Fähigkeiten voraus. Die wichtigsten sind handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen und gute Rechenkenntnisse.

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan
  • Errichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Herstellen von Holzkonstruktionen
  • Einbauen von Dämmstoffen
  • Herstellen von Unterkonstruktionen und Bekleidungen
  • Herstellen, Einbauen und Befestigen von Bauteilen
  • Bedienen und Warten von Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeugen
  • Erhalten und Instandsetzen von Holzkonstruktionen
  • Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen

Informationsflyer

Zimmerer/Zimmerin