30.09.2020

Aufbau und Umzug der neuen Krane erfolgreich

Im ABZ-Oberhausen startet am 30. November 2020 der erste 4-wöchige ZUMBAU-zertifizierte Fortbildungslehrgang Krane. Ein Teil des früheren Geländes der Zeche Osterfeld, das sogenannte DOM-Gelände, wurde erfolgreich zu einem baumaschinentechnischen und bautechnischen Ausbildungsgelände umgestaltet. Im Zuge der Umgestaltung wurden sowohl Gleisanlagen und Übungsfelder für die Ausbildung der Gleisbauer als auch Baggerfelder und Werkstätten für die Ausbildung der Baugeräteführer angelegt. Komplettiert wird das ganze nun durch 3 Krane. Zudem ist ein weiteres Übungsfeld für Schulungen an Planierraupen geplant.

Endlich ist es soweit!

Nach vielseitigen Herausforderungen während der Umgestaltungsphase können wir an unserem neuen Standort, dem Ausbildungszentrum der Bauindustrie NRW in Oberhausen-Osterfeld, unseren 1. ZUMBAU zertifizierten Fortbildungslehrgang „Krane“ starten.

Für den Hebezeug-technischen Ausbildungsbereich wurden auf dem Schulungsgelände drei Kran-Betonfundamente in Eigenregie und mit tatkräftiger Unterstützung durch die Auszubildenden errichtet. Diese Fundamente ruhen auf jeweils 16 sogenannten Rüttelstopfsäulen. Diese Rüttelstopfsäulen wurden nach vorheriger Kampfmittelsondierung durch ein Bochumer Spezialtiefbau-Unternehmen 8 Meter tief in den Boden getrieben.

Am Montag, den 28.09.2020 wurde auf einem dieser Betonfundamente ein nagelneuer oben-drehender Schulungskran des Herstellers Liebherr, vom Typ 85EC-B5 FR.tronic durch unseren Liebherr-Partner, der Fa. Hans Warner aus Langenfeld, erstmontiert. Dieser hochmoderne Schulungskran ist mit digitalen, Frequenzumrichter gesteuerten Antriebskomponenten ausgestattet und auf eine Hakenhöhe von 22,30 Metern montiert. Die nutzbare Ausladung des Kranes beträgt hierbei 30 Meter.

Ergänzt wird unser Schulungsbetreib durch die heutige Montage eines weiteren Baukrans vom Typ L1-24, ebenfalls vom Hersteller Liebherr. Dieser unten-drehenden Schulungskran, auch mit digitalen, Frequenzumrichter gesteuerten Antriebskomponenten ist auf eine Hakenhöhe von 19 Metern aufgebaut. Bei diesem Kran beträgt die nutzbare Ausladung 25 Meter.

Im Oktober diesen Jahres wird der Kranstandort durch einen dritten Schulungskran vom Typ Liebherr 71K komplettiert. Dieser Kran wird aktuell für den Umzug von unserem alten Standort in Essen vorbereitet. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen unten-drehenden Schulungskran mit einer Hakenhöhe von ca. 30 Metern.

Unsere Schulungskrane sind mit weiteren technischen Merkmalen, wie z.B. digitalen Anzeigegeräten, Auslegerausweichstellungen sowie individuell programmierbaren, digitalen Arbeitsbereichsbegrenzungen ausgestattet. Somit steht die maschinentechnische Abteilung dem im letzten Jahr in Betrieb genommenen hochmodernen Ausbildungszentrum auf der gegenüberliegenden Straßenseite in nichts nach. Das gesamte Team des Ausbildungszentrums freut sich auf viele zukünftige Auszubildende und viele lehrreiche gemeinsame Erfahrungen auf dem neuen Außengelände.