Ausbildungspreis der Bauindustrie NRW 2022

Förderpreis für besonderes Engagement in der gewerblichen Ausbildung der Bauindustrie NRW

Jetzt bewerben und Preisgeld gewinnen!

Bewerbungszeitraum 11. Juli bis 08. August 2022

Mit dem Ausbildungspreis der Bauindustrie NRW werden Bauindustrieunternehmen und gewerbliche Auszubildende ausgezeichnet, die ein besonderes Engagement im Rahmen der Ausbildung zeigen und sich sozial engagieren. Der im Jahr 2022 erstmalig ausgelobte Preis soll Azubis und Unternehmen ehren, die mit hoher Ausbildungsqualität überzeugen und somit den Fachkräftemangel gezielt angehen.

Was wird prämiert und wer kann sich bewerben?

Wir berücksichtigen vier Kriterien, die den Auszubildenden und das ausbildende Unternehmen besonders auszeichnen.

  • Ausbildungsleistung - Hohe Sozialkompetenz des Auszubildenden
  • Ausbildungsleistung - Ergebnis der Zwischenprüfung nach zwei Jahren Ausbildung in einem gewerblichen Bauberuf
  • Ehrenamtliches/soziales Engagement des Auszubildenden
  • Unterstützungsangebot durch den Ausbildungsbetrieb für Auszubildende und Ausbildungspersonal

Der Ausbildungspreis der Bauindustrie NRW wird an drei gewerbliche Auszubildende nach Absolvierung der Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr in einem gewerblichen Bauberuf und deren Unternehmen vergeben, die Mitglied im Bauindustrieverband NRW sind und/oder deren Auszubildende die überbetrieblichen Lehrgänge in unseren Ausbildungszentren in Oberhausen, Hamm oder Kerpen besuchen.

Das Auswahlverfahren

Wir rufen im Juni 2022 zu einer Bewerbung auf und informieren ausbildende Unternehmen und Azubis über die Bewerbungsfrist, die am 11. Juli nach der Bekanntgabe des Zwischenprüfungsergebnisses startet und am 8. August 2022 endet. Dazu stellen wir einen kurzen Bewerbungsbogen in Form eines pdf-Fragebogens zur Verfügung. Dieses Dokument reichen Sie bei uns ein und es dient als Grundlage für das Auswahlverfahren. Parallel dazu laden wir auch die Ausbilder des Berufsförderungswerkes der Bauindustrie ein, besonders geeignete Azubis vorzuschlagen und auf die Möglichkeit einer Bewerbung aufmerksam zu machen. Unsere Jury sichtet die Bewerbungen und wählt drei Gewinner aus. Die Benachrichtigung der Gewinner findet ab dem 22. August statt.

Was beinhaltet der Preis?

Die drei Gewinner-Auszubildenen und deren Ausbildungsunternehmen laden wir zur Preisverleihung am 22. September 2022 in das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Oberhausen ein. Neben einer Medaille erhalten die Preisträger ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Der Preis wird verliehen vom Präsidenten des Bauindustrieverbandes. Im Nachhinein präsentieren wir die Gewinner in unseren Kanälen in den sozialen Medien, in unserer Zeitschrift BauAktuell, auf unseren Webseiten und berichten öffentlichkeitswirksam über die Preisträgerunternehmen.

Der Zeitplan auf einen Blick

20. Juni:                                 Aufruf zur Bewerbung um den Ausbildungspreis
11. Juli - 08. August:           Bewerbungszeitraum/Eingang der Bewerbungen
ab 22. August:                     Bekanntgabe und Information der Gewinner
22. September:                   Preisverleihung im Ausbildungszentrum der
                                                Bauindustrie

Die Jury

Unsere Fachjury sichtet und wertet die Unterlagen. Aus allen eingereichten Bewerbungen bestimmen sie die drei Gewinner anhand der festgelegten Kriterien. Die 4-köpfige Jury setzt sich zusammen aus Ausbildungsfachleuten aus Unternehmen des Bauindustrieverbandes und dem Bauindustrieverband NRW.

Der Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Den Preis lobt der Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen e.V. aus. Der Bauindustrieverband NRW e.V. ist ein Zusammenschluss von mehr als 300 leistungsfähigen, mittelständischen Betrieben und Großunternehmen aller Bausparten.

Zum Bewerbungsformular

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartnerin:

Bauindustrieverband NRW e.V.
Sandra Schelonka
Referentin Ausbildung/Nachwuchswerbung
Uhlandstr. 56
40237 Düsseldorf
s.schelonka@bauindustrie-nrw.de
0211-6703-232